Aktuelles

Terminvorschau

Der Projekt-Workshop “Das geritzte Wort. Fluchtafeln und die Literatur der neutestamentlichen Welt. Oder: Von Texten in Dingen und Dingen in Texten” wird vom 22. bis 24. Februar 2023 (Aschermittwoch bis Freitag) im Senatssaal in der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Mainz stattfinden (Johann-Joachim-Becher-Weg 21). Das Programm des Workshops und Informationen zur Anmeldung folgen demnächst unter https://defixiones.hypotheses.org/das-geritzte-wort-workshop-2023.


Ringvorlesung „Geschrieben – geritzt – gemeißelt“

Seit Jahrtausenden schreiben Menschen mit den unterschiedlichsten Materialien, und zwar über alle Kulturen hinweg. Das Zentrum für alte Sprachen und Schriften (ZASS) widmet sich im Wintersemester 2022/23 in einer Ringvorlesung den Möglichkeiten von Schrift und Schriftlichkeit in frühen Gesellschaften.

Die Vorlesungsreihe mit dem Titel „Geschrieben – geritzt – gemeißelt“ deckt dabei große Zeitspannen und Regionen ab: vom Briefeschreiben im Alten Ägypten über Planung und Spontaneität in den pompejanischen Wandinschriften bis hin zu indogermanistischen Schriftwelten zwischen Indien und Europa.

Die Ringvorlesung beginnt am Donnerstag, 3. November 2022, um 18.15 Uhr im Hörsaal P3 des Philosophicums an der Universität Mainz. Am 24. November wird Dr. Michael Hölscher über die magische Kraft von Fluchtafeln und ihre neutestamentlichen Echos sprechen.

Die Veranstaltung wird auch digital via MS Teams übertragen. Das vollständige Programm finden Sie auf der Homepage des ZASS.


“Potz! Blitz! Vom Fluch des Pharao bis zur Hate Speech” | Exkursion nach Frankfurt

Exkursion ins Frankfurter Museum für Kommunikation am 25. November 2022. Anmeldung bis zum 22. November bei michael.hoelscher@uni-mainz.de. Details zum Treffpunkt und zur Uhrzeit folgen nach der Anmeldung. Informationen zur Ausstellung unter https://www.mfk-frankfurt.de/potz-blitz/.


Jüngst erschienen

Michael Hölscher, Kinder morden und damit die Schrift erfüllen? Der „Kindermord zu Betlehem“ (Mt 2,16-18), in: Thomas Hieke/Konrad Huber (Hrsg.), Bibel um-gehen. Provokative und irritierende Texte der Bibel erklärt, Stuttgart 2022, 182–190.

Zur Verlagsseite.

Weitere Infos finden sich auch auf der Seite von Thomas Hieke.


Michael Hölscher, Die Macht der Karten. Oder: Wie mit Karten Geschichten erzählt werden, in: Bibel und Kirche 77 (2022) 62–69.


Michael Hölscher/Markus Lau/Susanne Luther (Hrsg.), Antike Fluchtafeln und das Neue Testament. Materialität – Ritualpraxis – Texte (WUNT 474), Tübingen: Mohr Siebeck 2021.

Mit Beiträgen von:

Michael Hölscher/Markus Lau/Susanne Luther, defixiones und das Neue Testament. Definitionen – Realien – Problemfelder, in: Michael Hölscher/Markus Lau/Susanne Luther (Hrsg.), Antike Fluchtafeln und das Neue Testament. Materialität – Ritualpraxis – Texte (WUNT 474), Tübingen 2021, 1–44.

Michael Hölscher, „Und er band ihn für tausend Jahre“. defixiones und die Charakterisierung des Satans in Offb 20, in: Michael Hölscher/Markus Lau/Susanne Luther (Hrsg.), Antike Fluchtafeln und das Neue Testament. Materialität – Ritualpraxis – Texte (WUNT 474), Tübingen 2021, 489–512.

Ein ausführliches Verzeichnis aller Beiträge (mit Abstracts) findet sich hier.
Zur Verlagsseite.


Michael Hölscher, Zwischen Tempel, Synagoge und Haus. Heiliger Raum im Neuen Testament, in: Welt und Umwelt der Bibel 103 (2022) 30–33.